Analyse der Testdaten

Nachdem der Test durchgeführt wurde bzw. die Daten eingegeben wurden, erfolgt die Auswertung. Folgendes wird dabei berechnet:


Laktatkurve

Die Kurve "Laktat in Abhängigkeit von Leistung" ist eine e-Funktion, die mittels Linearisierung und Regression der Testdaten ermittelt wird.

Fixe Schwellen

Auf Wunsch werden die Werte der Messgrößen HF, Leistung, VO2, VCO2 und Blutdruck bei den (fixen) Laktatwerten von 1 bis 9 mmol/l berechnet.

Individuelle aerob anaerobe Schwelle (IAS)

Um die IAS zu berechnen, stehen folgende Methoden zur Verfügung:

Methode

Parameter

Mader

Fixe Schwelle bei 4 mmol/l

Freie Fixe Schwelle

Frei wählbare fixe Schwelle, z.B. 3,3 mmol/l

Freier Winkel bezüglich km/h

Der Winkel der Tangente der e Funktion (siehe Abb. 1) Der Winkel ist frei wählbar.

Freier Winkel bezüglich Watt

 

Freier Winkel bezüglich m/s

 
Das Winkelmodell:

Abb. 1 Graf mit Tangente im 45 Winkel (Wichtig: Damit die Darstellung stimmt, müssen beide Achsen die gleiche Skalierung haben; hier nur zur Erläuterung, hat in der Praxis keine Bedeutung)

Die Trainingsbereiche

Es gibt vier Trainingsbereiche:

  • Grundlagen-Ausdauer 1 (GA1)
  • Grundlagen-Ausdauer 2 (GA2)
  • Wettkampfspezifische Ausdauer (WSA)
  • Rekompensation (RK)

Die Herzfrequenzen der einzelnen Trainingsbereiche können auf unterschiedliche Weise berechnet werden.

Es gibt sechs Möglichkeiten:

  • Absolut (feste Laktatwerte)
  • Relativ zur individuellen Schwelle (in Prozent)
  • Relativ zum Maximallaktat (in Prozent)
  • Relativ zur maximalen Herzfrequenz (nur bei Tests ohne Laktatmessung)
  • Relativ zur Herzfrequenz an der IAS
  • Relativ zum Belastungswert an der IAS
Die Parameter können Sie Ihren Wünschen entsprechend ändern.

Sinn des Ganzen ist es, die Herzfrequenzen der einzelnen Trainingsbereiche zu ermitteln, denn diese können während des Trainings gemessen werden. Diese sind natürlich von Sportler zu Sportler individuell verschieden.

Welche Methode Sie letztendlich anwenden, bleibt Ihnen überlassen.

Bsp. 1 (Absolut)

In der Tabelle ist definiert GA1 von 1,8 mmol/l bis 2,4 mmol/l. Dies entspricht z.B. einer HF von 111 bis 117/min.

Bsp. 2 (Relativ zur individuellen Schwelle)

In der Tabelle ist definiert GA1 von 60% bis 70%.

Die IAS-Berechnungsmethode ist Mader, die IAS liegt also bei 4 mmol/l.

60% von 4 mmol/l = 2,4 mmol/l.

70% von 4 mmol/l = 2,8 mmol/l.

Dies entspricht z.B. einer HF von 116 bis 121/min.

Bsp. 3 (Relativ zum Maximallaktat)

Analog zu Bsp. 2, nur statt 4mmol/l der größte gemessene Laktatwert.

Bsp. 4 (Relativ zur maximalen Herzfrequenz)

LacQuiro bietet die Möglichkeit, Tests ohne Laktatmessung durchzuführen. Geben Sie hierzu einfach keine Laktatwerte ein. Die Berechnung der Trainingsbereiche erfolgt dann relativ zur größten gemessenen Herzfrequenz.

home